C-Jugend siegt problemlos gegen den SV Kropfmühl!

1. Spieltag

4:2   

Unsere C-Junioren waren nach der unnötigen Niederlage gegen die JFG Unterer Donau Wald auf Wiedergutmachung aus und wollten unbedingt das Nachholspiel gegen den SV Kropfmühl in Oberkreuzberg gewinnen.

Unsere Jungs starteten von Beginn an wie die Feuerwehr und erspielte sich eine Vielzahl an Chancen. Die Beste hatte hierbei wohl Lukas Bäumler der nach überragenden Spielzug am guten SV-Keeper scheiterte.

Doch in der 13. Spielminute war es dann soweit. Nach einer Ecke von Kapitän Tobi Schneider stieg Abwehrspieler Christoph Hones am höchsten und drückte den Ball zur 1:0 Führung in die Maschen.

Eine Minute später hatten wir dann wiederum einen Eckball. Der Ball kam nicht optimal nach innen und wurde abgewehrt. Unsere Elf war hierbei total aufgerückt und so konterte uns der SV sehr einfach aus und erzielte durch Timo Stadler den 1:1 Ausgleich.

Es rollte weiterhin ein Angriff nach dem anderen auf das SV-Tor. Unsere Jungs waren im gesamten Spielverlauf hochagressiv und pressten den Gegner in die eigene Hälfte zurück.

In der 21. Minute brachte uns Fabi Winkler nach einem Fehler in der Gästeabwehr mit 2:1 in Führung.

Wir hatten noch zwei Riesenmöglichkeiten durch Tobi Schneider, doch seine Fernschüsse gingen zweimal ganz knapp neben das Tor.

Nach der Pause wollten unsere Jungs eigentlich sofort nachlegen und gut weiterspielen, doch sie verloren die ersten zehn Minuten nach der Pause ein wenig den Faden. Wir ließen zwar keine einzige Tormöglichkeit zu, doch so wollten wir nicht weiterspielen.

In dieser Drangphase erhöhte Tobi Schneider nach einem weiteren Fehler in der Abwehr in der 40. Minute auf 3:1.

Als Lukas Bäumler nach klasse Spielzug in der 45. Minute das 4:1 nachlegte war das Spiel gelaufen.

Eine Minute später waren sich Johannes Melch und Christoph Hones nicht einig und wiederum verwertete Timo Stadler mit einem sehenswerten Treffer zum 2:4 Endstand.

 

Fazit vom Trainer:

Ein prima Spiel meiner Jungs. Taktisch wurde viel umgesetzt was wir angesprochen haben und was wir in der Offensive machen, schaut schon sehr gut aus. Wenn du auf zwei Spiele sieben Tore machst ist das schon stark, wenn du aber auch schon sechs Stück gefangen hast wissen wir woran wir arbeiten müssen. Wir ließen eigentlich im Spiel keine einzige Torchance zu. Das waren einfach zwei Riesenböcke aus denen die Tore resultierten und so war es ja auch bereits in Haag. Wir werden versuchen das abzustellen und dann bin ich eigentlich guter Dinge, das wir in dieser Kreisliga eine gute Rolle spielen. Jetzt freuen wir uns auf das Heimspiel am Samstag gegen unsere alten und guten Rivalen vom SV Röhrnbach. Gegen die Jungs von Trainer Josef Lorenz waren es immer super Spiele und das wird sicher spannend.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrge: Geben sie die das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.