C-Jugend verliert zu hoch gegen die SG Hintereben/Grainet!

11. Spieltag

Spiel

(SG) TSV Spiegelau SV Hintereben

0 - 6

11. Spieltag

1. Mai 2013, 15:30

Trosselstadion

Kevin Kesten machte eine ganz starke Partie im defensiven Mittelfeld!
Kevin Kesten machte eine ganz starke Partie im defensiven Mittelfeld!

Unsere C-Junioren machten am Maifeiertag eigentlich ein gutes Spiel und hielten gegen den Tabellenvierten von der SG Hintereben/Grainet lange super dagegen.

Die Gäste fanden von Beginn an besser ins Spiel und hatten auch die ersten Chancen.

Unsere Jungs waren vorallem bei Ecken sehr anfällig und kamen einfach nicht in die Luftzweikämpfe.

Nach eben so einer Standardsituation wehrten wir zu kurz ab und die Gäste hämmerten den Ball in die Maschen.

Unsere Jungs waren sehr bemüht und gingen immer besser in die Zweikämpfe. Auch spielerisch konnten wir überzeugen und so versuchten wir immer wieder schön von hinten heraus zu spielen und uns Torchancen zu erarbeiten.

Nach erkämpften Ball des überragenden Kevin Kesten spielte Kapitän Tobi Schneider Mike Wrona herrlich frei und dieser war nur durch ein Foul zu stoppen.

Den fälligen Freistoß setzte Tobi Schneider ein wenig zu hoch an und er ging an die Latte.

So war es eine sehr umkämpfte Partie und es ging mit einem 0:1-Rückstand in die Pause.

Die C-Verantwortlichen auf SG-Seite Frank Schreiner und Björn Strahberger schwörten ihre Jungs noch einmal richtig ein und gaben den Rat mit sich beim letzten Pass besser zu konzentrieren, da dieser vermehrt nicht kam.

Unsere Jungs legten wieder gut los ohne sich aber gegen die gute Abwehr der Gäste eine Großchance zu erarbeiten.

Aber auch der SG Hintereben viel wenig ein und vorallem dem überragenden Kapitän der Gäste hatte Kevin Kesten mit Hilfe seiner Mitspieler gut im Griff.

Nach einem klasse Ball setzte sich Mike Wrona wieder schön gegen seinen Gegenspieler durch und diesmal wurde er kurz vor dem Strafraum gelegt.

Den fälligen Freistoß setzte Tobi Schneider diesmal Zentimeter neben dem langen Pfosten. Der Keeper der Gäste wäre chancenlos gewesen.

Nach einer Einzelaktion der Gäste schlossen sie einfach mal ab und der Ball war zum 2:0 im Netz. Torwart Hones der einen rabenschwarzen Tag erwischte sah nicht gut aus.

Unsere Jungs versuchten dennoch nochmals dagegen zu halten und Kevin Kesten setzte sich super gegen drei Spieler durch und sein Schlänzer in die lange Ecke ging knapp neben das Tor.

Im Gegenzug spielten die Gäste über den rechten Flügel. Die abgerutschte und total verunglückte Flanke war schließlich wiederum zum 3:0 im SG-Tor. Unser Keeper hatte sich den Ball förmlich selbst reingeworfen.

Unsere Jungs gaben sich jetzt ein wenig auf und so kassierten man noch die Tore zum 6:0, wobei man schon sagen muss, dass das Ergebnis viel zu hoch ausgefallen ist.

Fazit von Trainer Frank Schreiner:
Wenn man ein Endergebnis von 0:6 ließt, denkt man natürlich man war chancenlos und hat einfach eine schöne mitbekommen. Doch heute war das schon etwas anders. Bis zum 0:1 waren die Gäste klar spielbestimmend, doch danach waren wir zumindest gleichwertig oder sogar ein wenig besser. In der Folgezeit kämpfen die Jungs um jeden Zentimeter. Dann hast du erst einmal Pech, mit Tobi´s zwei Freistößen. Naja und dann macht halt der Christoph den ersten Fehler und du bist 2:0 hinten. Danach probierten sie nochmal alles, doch da unser Keeper heute eine rabenschwarzen Tag erwischt hatte und auch noch bei drei weiteren Treffern nicht gut aussah, verstehe ich die Jungs schon das sie sich dann teilweise ein wenig aufgeben. Wann das heutige Spiel 0:2 oder 1:3 ausgeht, ist alles in Ordnung. Die SG Hintereben ist uns körperlich klar überlegen und mit so einem Ergebnis hätten die Jungs leben können glaube ich. Ich kann nur sagen, meiner Meinung nach haben meine Burschen heute ein gutes Spiel gemacht und konnten wenig für die klare Niederlage. Ich bin sehr optimistisch eingestellt, für das sehr wichtige Spiel am Samstag gegen den SV Kropfmühl.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrge: Geben sie die das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.