D ärgert den Tabellenführer

Zum 8. Spieltag hatte unsere SG den ungeschlagenen Tabellenführer der JFG Unterer Donauwald zu Gast. Da der Gast seine bisherigen Spiele teilweise überzeugend gewonnen hatte stellte man sich auf ein hartes Stück Arbeit ein. Und unsere Jungs verrichteten gegen die durchwegs größeren Gegenspieler wahrlich Schwerstarbeit.

Julian Englmaier
Julian Englmaier – erzielte das vielumjubelte 1:0

Bei bestem Fußballwetter entwickelte sich von anfang an ein gutes Kreisligaspiel zweier Mannschaften die darauf bedacht waren ihr Spiel durchzudrücken. Nach anfänglichem Abtasten mit kleineren Chancen auf beiden Seiten schlossen wir einen Spitzenangriff über Julian Schneck, der von Vitus Zechmann auf die Reise geschickt wurde und dann uneigensinnig querlegte durch Julian Englmaier zum viel umjubelten 1:0 ab. Leider passierte es dann wie so oft in dieser Saison, dass wir einen Fehler machten und dieser durch einen strammen Schuss ins lange Eck durch Sebastian Wagner bestraft wurde. Als nur kruz drauf ein Handspiel im Strafraum von uns mit Elfmeter bestraft wurde sah es sehr finster aus. Doch unser Keeper Nico Scheifele konnte den Elfer parieren und verschwand danach in einer Jubeltraube. Wiederrum nur 2 Minuten später fiel dann doch das 2:1 für den Gast. Wir konnten auf der Außenbahn nicht entscheidend klären, sodass Thomas Sigl mit einem Schuss ins kurze Eck treffen konnte. Wer danach glaubte wir würden das Spiel aus der Hand geben sah sich getäuscht. Wir besonnen uns wieder auf unsere Stärken und konnten uns noch zahlreiche Chancen erarbeiten, die wir leider nicht mehr nutzen konnten.

Johannes Haslbeck
Johannes Haslbeck, verrichtete in der Mitte Schwerstarbeit

Zum Pausentee gab es nur lobende Worte der Trainer, da unsere D-Kicker einen wahrlich super Auftritt hinlegten. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Das Spiel ging rauf und runter, wobei die richtig zwingenden Chancen nicht mehr dabei waren unsere Farben jedoch dem Ausgleich näher waren. Durch eine Fehlentscheidung des ansonsten super pfeifenden Schiedsrichters (der Ball war 1 m im Aus) konnte die JFG Unterer Donauwald mit 3:1 davonziehen. Ab diesem Zeitpunkt merkte man unseren Jungs an, dass die Moral gebrochen war. Sie spielten das Spiel entschlossen, aber glücklos zu Ende. In den letzten Minuten konnte der Gast noch zwei Unkonzentriertheiten unsererseits zum 5:1 Endstand nutzen.

Fazit: Unsere D-Jugend zeigte ihr wohl bestes Saisonspiel gegen die mit stärkste Mannschaft in der Kreisliga. In den ersten 40 Minuten hatten wir den Tabellenführer am Rande einer Niederlage, wobei uns leider etwas die Konstanz und Kaltschnäuzigkeit abging. Diese wiederrum nutze der Tabellenführer eiskalt aus und machte aus seinen wenigen Möglichkeiten sehr viel. Leider kippt das Spiel dann durch ein so „blödes“ Tor. Unser Einsatz und unser Wille war an diesem Tag riesig und den Jungs gehört einfach nur ein ganz ganz großes Kompliment gemacht. Vor allem die Situation um das 1:0 und dem gehaltenden Elfmeter lassen jedem Trainer das Herz aufgehen, denn die Mannschaft lebt und funktioniert tadellos, entwickelt sich von Woche zu Woche weiter und ist unglaublich lehrnwillig. Aus diesem Spiel nehmen wir sicherlich die Lehre mit gegen „Große“ mithalten und sie gewaltig ärgern zu können. Zum Abschluss sind wir nächste Woche noch bei unserem Tabellen- und Regionsnachbarn der JFG Lusen zu Gast.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrge: Geben sie die das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.