D-Jugend siegt nach Rückstand!

Unsere D-Junioren hatten es an diesem Wochenende mit den Tabellenletzten aus Grainet zu tun. Eins gleich mal vorweg. Die jungen Graineter, präsentierten sich, ganz und gar nicht als Absteiger.

Unsere Jungs legten los wie die Feuerwehr und die erste Großchance, ließ nicht lange auf sich warten.

Christian Bartosch
Christian Bartosch

Ein herrlicher Paß von unseren an diesem Tag überragenden Kapitän Christian Bartosch, auf Lukas Schrepel, doch unserer Nummer zehn versagten die Nerven.

Dann war es aber soweit. Nach einem klasse Spielzug, legte Luki Schrepel, nochmal für Chrisi Bartosch quer und er brachte unsere Farben mit 1:0 in Führung.

Danach verflachte die Partie föllig. Die Graineter konnten nicht mehr und bei uns, lies die Laufbereitschaft zu wünschen übrig.

Trainer Frank Schreiner, fand wohl die richtigen Worte in der Kabine, denn seine Jungs, kamen wie verwandelt aus der Kabine.

Nach herrlichen Spielzügen, erarbeitete sich unsere D eine Chance, nach der anderen, doch wieder einmal, versagten den Jungs, vor dem Tor die Nerven.

Dann kam es eben so wie es häufig ist, wenn du deine Chancen nicht machst. Nach einem Sonntagsschuss der Graineter, war Keeper Ben Prosser geschlagen und der Ball ging unhaltbar ins SG-Tor.

Und dann kam es sogar noch schlimmer, nachdem wir wieder ein zwei Chancen verhaut hatten, nach einem Riesenfehler in der Abwehr, ging Grainet mit 2:1 in Führung.

Doch dann zeigten unsere Jungs, das was eine große Mannschaft auszeichnet. Sie werten sich wieder mehr in den Zweikämpfen und drängten den Gegner in die eigene Hälfte zurück.

Jede Torchance die sie da hatten, aufzuzählen, wäre zuviel, so bleibe wir bei den Größten.

Daniel Kopp
Daniel Kopp

Nach super Zuspiel von Lukas Schrepel, hatte unser ganz starker Mittelstürmer Daniel Kopp die Riesenchance, doch er brauchte etwas zu lange.

Nach Traumpaß von David Fuchs, stand Julian Englmaier allein vor dem Tor, doch er war sich nicht sicher, mit welchen Fuß er schießen sollte und so verpuffte die Chance.

Die größte hatte wohl Luki Schrepel. Nach prima Zuspiel von Daniel Kopp, haute Lukas den Ball scharf und platziert Richtung Tor, doch der überragende Graineter Torwart, hielt den Ball sensationell.

Doch dann war es soweit. Nach einem riesen Spielzug, legte Lukas Schrepel wiederum, für Chrisi Bartosch quer und unser Kapitän verwandelte in überragender Marnier.

Unsere Jungs war anzumerken, das sie das Spiel unbedinkt noch gewinnen wollen und nach einem super Paß des kleinen Daniel Kopp erzielte unser Ausnahmespieler Christian Bartosch ein überragendes Tor. Er setzte sich gegen drei Spieler im engsten Raum durch und schoß zum 3:2 ein.

Fazit des Trainers:
Die erste Hälfte war katastrophal, das wissen aber meine Jungs selber. Vor allem Laufbereitschaft und das Spiel miteinander, lies zu wünschen übrig. Auch die ständigen hohen Bälle, die wir da gespielt haben, ist nicht das Spiel was ich vermittele. Nachdem es in der Pause, mal nach langer Zeit wieder richtig gescheppert hat, zeigten die Jungs ihr wahres Gesicht und das sie zurecht auf den zweiten Platz stehen. Die Bälle kammen wieder kurz und vorallem wurde klasse von hinten heraus gespielt. Das die Graineter mit zwei Chancen, zwei Tore machten zeigt das wir Defensiv momentan ein paar Schwierigkeiten haben, doch die Moral in dieser Truppe ist gigantisch. Solche Spiele, drehen nur ganz große Mannschaften. Ein großes Lob an die Graineter, die aufopferungsvoll gekämpft  haben und sich rein kämpferisch sicher einen Punkt verdient gehabt hätten. Aber wann man die Spielanteile und die Chancen sieht, muss man sagen, das es ein hochverdienter Sieg für die SG war.

Aufstellung SG:
Benedikt Prosser, Sandro Gashi, Fabian Winkler, Korbinian Peter, David Fuchs, Daniel Kopp, Lukas Schrepel, Christian Bartosch, Johann Czernoch – Florian Kronschnabl, Niklas Stadler, Julian Englmaier

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrge: Geben sie die das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.