D wird Dritter beim Sport Pongratz Cup

Wie bereits im letzten Jahr waren wir auch heuer wieder beim Sport Pongratz Cup der SG Preming in Tittling zu Gast. Diesmal war unsere D vor Ort mit den Spielern Nico Scheifele, Pierre Balley, Vitus Zechmann, Michael Heyn, David Farkas, Daniel Kopp, Johann Czernoch, Julian Schneck und Julian Englmaier.

SG Spiegelau/Riedlhütte : SG Preming 3:0

Im Auftaktspiel zeigten wir gegen einen überforderten Gegner eine konzentrierte Leistung und konnten das Spiel sicher mit 3:0 für uns entscheiden.

SG Prag/Hutthurm : SG Spiegelau/Riedlhütte 0:6

Gegen unsere Kreisligakollegen platzte endlich der Knoten in der Halle. Mit zeitweise tollen Kombinationen und einer läuferisch guten Leistung spielten wir uns in einen Rausch und konnten auch in der Höhe verdient gewinnen.

SG Spiegelau/Riedlhütte : SV Röhrnbach 2:1

Gegen den starken Gegner aus Röhrnbach hatten wir im Landkreispokal deutlich den Kürzeren gezogen, doch heute riefen wir alles ab und konnten den Gegner in die Knie zwingen. Durch einen Konter lagen wir schnell mit 0:1 zurück, doch kämpften wir uns zurück und konnten noch 2:1 gewinnen.

FC Büchlberg : SG Spiegelau/Riedlhütte 0:2

Im Spiel ums Weiterkommen riefen wir nochmals eine konzentrierte gute Leistung ab und schafften das noch vor 3 Wochen nicht für möglich gehaltene – wir kamen in die Finalspiele und das auch noch absolut verdient.

SG Spiegelau/Riedlhütte : FC Ruderting 1:1 (1:3 i.E.)

In diesem Halbfinalspiel gingen wir schnell mit 1:0 in Führung. Wenn man unserer Mannschaft etwas vorwerfen kann, dann nur dass sie nicht das Zweite nachlegte, trotz bester Chancen. Wie es dann so oft kommt, bekamen wir durch einen abgefälschten Freistoß noch das 1:1. Im Elfmeterschießen versagten uns leider die Nerven und die Enttäuschung war riesig über das verpasste Finale.

SG Spiegelau/Riedlhütte : FC Eging 1:1 (4:2 i.E.)

Noch enttäuscht vom verlorenen Halbfinale gingen wir mit viel Wut im Bauch ins Spiel um Platz drei. Wie schon im Spiel zuvor endete das Spiel 1:1, sodass auch wieder das Elfmeterschießen entscheiden musste. Hier waren wir dieses Mal nervenstärker und sicherten uns einen insgesamt verdienten dritten Platz.

Torschützen: Johann Czernoch 1x, Daniel Kopp 3x, David Farkas 2x, Julian Schneck 1x, Vitus Zechmann 3x, Michael Heyn 1x und Julian Englmaier 4x.

Fazit: Das bislang stärkste Turnier unserer D. Sie spielten super zusammen, zeigten, dass sie auch Rückstände und Niederlagen wegstecken können. Spielerisch, läuferisch und kämpferisch zeigten wir all unser Können. Dieses Turnier lässt hoffentlich den Knoten platzen und ist der Anfang zu einer guten Hallenendrunde und der Rückrunde. Auf diese Leistung können wir aufbauen und dürfen alle Beteiligten stolz sein.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrge: Geben sie die das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.