Durchaus erfolgreiches Wochenende der D

Am vergangenen Wochenende stand für unsere D-Jugend ein Doppelspieltag an. Zum einen am Freitag das reguläre Spiel beim TSV Ringelai und am Sonntag dann das Nachholspiel gegen die SG Prag/Hutthurm.


 

TSV Ringelai : SG Spiegelau/Riedlhütte 4:1

 

Unser Kapitän Daniel Kopp konnte einen Treffer erzielen
Unser Kapitän Daniel Kopp konnte einen Treffer erzielen

Gegen die Topmannschaft aus  Ringelai hatte man sich einiges vorgenommen. Bereits in der Vorbereitung zog man zweimal den Kürzeren. Unsere Truppe ging hochmotiviert in dieses Spiel. Leider verschliefen wir die ersten 10 Minuten komplett, sodass wir durch teilweise haarsträubende Fehler mit 0:3 ins Hintertreffen gerieten und das Spiel da schon so gut wie gelaufen war. Doch nach dem dritten Tor rissen sich die Jungs zusammen und setzen über Pressing, Ballkontrolle, sicheres Aufbauspiel und vor allem Kampf und Laufbereitschaft vieles um. Bereits nach 17 Minuten konnte unser Kapitän Daniel Kopp nach einer Ecke den 1:3 Anschlusstreffer erzielen. Bis zur Pause war es dann ein munteres Kreisligaspiel.

Nach der Pause sollte sich das Tempo nochmals erhöhen, denn wir wollten unbedingt das Spiel gut zu Ende bringen und nicht unter die Räder kommen. Dass man gegen eine so gute Mannschaft wir Ringelai es ist, nicht alles unterbinden kann ist klar, aber vor allem der unermütliche Einsatz unserer Spieler nach der Pause sich in jeden Ball zu werfen wurde belohnt. Leider konnten wir aus unseren einzelnen Angriffen keinen Profit mehr schlagen. Den 4:1 Endstand erzielten die Gastgeber erst in der Schlussminute, als wir aufgrund einer 5 Minutenstrafe nur zu acht auf dem Platz standen.

Fazit des Trainers: Schade, dass meine Mannschaft das vorher Besprochene erst nach 10 Minuten umsetzte und da das Spiel leider schon gelaufen war. Jedoch zeigten sie in den 50 Minuten danach eine klasse Leistung, die zeigt, dass wir durchaus mit den „Großen“ der Liga mithalten können und wir uns stetig weiterentwickeln.

 

SG Spiegelau/Riedlhütte : SG Prag/Hutthurm 3:1

Nach der zweiten Saisonniederlage zwei Tage zuvor waren unsere Jungs auf Wiedergutmachung aus. Dies sollte mit einem 3:1 Sieg gelingen.

Nico Friedrich bereitete alle drei Treffer vor
Nico Friedrich bereitete alle drei Treffer vor

Zum Spiel: Bei nassen Bedingungen tat sich unsere D-Jugend von Beginn an gegen einen defensiven Gegner schwer zu ihrem Kombinationsspiel zu finden. Wir waren im Spiel zwar klar mehr in Ballbesitz und zeigten auch gute Kombinationen, leider kam meist der letzte Ball nicht an und wir konnten uns kaum Torchancen erarbeiten. Nach einem Freistoß für uns pfiff der gute Schiedrichter plötzlich Elfmeter, da ein Prager Spieler mit der Hand am Ball war. Michael Heyn trat für unsere Farben an. Doch leider versagten dem doch sonst sehr sicheren Schützen die Nerven und der gegnerische Torhüter konnte den Ball entschärfen. In der 21 Minute führten wir eine Ecke kurz aus. Die Prager konnten klären, jedoch setzte Nico Friedrich super nach, erkämpfte sich den Ball, drang in den 16er ein und hatte dann noch den Blick für Julian Schneck, der den Ball nach einer Drehung sicher zur 1:0 Führung verwerten konnte. Fast mit dem Halbzeitpfiff konnte Prag ausgleichen. Das Kuriose daran – sie hatten nicht einmal eine Torchance bis dahin, doch eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft konnte der Stürmer nutzen und unsere Abwehr konnte ihn nur noch durch ein Foul stoppen, wodurch es Elfmeter gab, den Prag sicher verwandeln konnte.

Julian Schneck erzielte zwei Treffer
Julian Schneck erzielte zwei Treffer

In der Halbzeit sprach man die Fehler an und wollte dem Spiel nun eine erfolgreiche Wendung geben. Schon nach 3 Minuten in der zweiten Hälfte konnten wir durch Julian Englmaier wieder in Führung gehen. Er verwertete eine Flanke von Nico Friedrich mustergültig. Doch wer dachte jetzt hätten wir alles im Griff sah sich getäuscht. Wir hatten bei einem Prager Pfostentreffer auch Glück. Im Gegenzug konnten wir unsere Chance einfach nicht nutzen. Erst in der Schlussminute erlöste Julian Schneck mit seinem zweiten Treffer unsere Farben. Die Vorarbeit leistete wiederrum Nico Friedrich, der an diesem Tag alle drei Treffer vorbereitete und wieder mal ein klasse Spiel zeigte.

Fazit des Trainers: Wir fanden an diesem Tag einfach nie zu unserem Spiel. Spielten viel zu viele Fehlpässe und konnten uns einfach nicht durchsetzen. Positiv ist zu erkennen, dass sich die Truppe in das Spiel gekämpft hat und nach den Negativerlebnissen aus der ersten Hälfte das Spiel noch rumreißen konnte und wir drei ganz wichtige Punkte einheimsen konnten.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrge: Geben sie die das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.