Lohn für überzeugende Leistungen – neue Gürtelfarben für Taekwon-Do-Sportler

Bei der traditionellen Gürtelprüfung der All Style Taekwon-Do Organisation in dieser koreanischen Kampfsportart, die mit Beginn der Sommerferien in Spiegelau abgehalten wurde, mussten 20 Teilnehmer ihr Können vor der Prüfungskommission, bestehend aus Helmut Schrepf, Ralf Cebulla (beide 4. Dan), Christoph Knödlseder, Hans Günter Denk sowie Andreas Stautner (alle 2. Dan) unter Beweis stellen.

Nach dem Aufwärmprogramm begannen die Weißgurtträger  mit den Grundtechniken, Ilbo-Taeryon (Verteidigungstechniken gegen Faustangriffe) sowie Hyong (festgeschriebende Bewegungsabläufe, die den Kampf gegen imaginäre Gegner symbolisieren).

Die Prüfungskommission zeigte sich erfreut über die überzeugenden Leistungen und überreichte später folgenden Kämpfern die Urkunde zum 9. Kup (Weiß-gelb-Gurt): Benedikt Bauer, Theresa Rainer, David Kalhammer, Sarah Wosnitza, Emilia Schinabeck und Alicia Cebulla. Die Urkunden zum 8. Kup (Gelb-Gurt) erkämpften sich Oliver Altendorfer, Julian Höpfl, Nico Ascher und Lisa-Marie Wölfl; folgende Kämpferinnen bzw. Kämpfer wurden mit dem 7. Kup (Orange-Gurt) ausgezeichnet: Xenia Haberer, Anna Denk, Andreas Rothhammer und Christoph Knödlseder. Die Anforderungen zum 6. Kup, dem Grüngurt stellte sich Helmut Dullinger erfolgreich.

Anspruchsvoller wurde es dann für die Fortgeschrittenen; neben den länger andauernden Technikteil mussten sich die Prüflinge auch dem höheren Anforderungsprofil von Technikkombinationen, der Selbstverteidigung gegen Stock-. Fass- und Würgeangriffe, dem Kampf sowie dem Bruchtest stellen. Bis auf wenige Kritikpunkte zeigten sich die Prüfer auch hier insgesamt sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen und überreichten folgenden Anwärtern die Urkunde zur neuen Gürtelstufe: 4. Kup (Blaugurt) Theresa Denk sowie Marco Schönberger; Lisa Pfefferl und Katrin Waschinger wurden mit dem 3. Kup, dem Blau-Braun-Gurt ausgezeichnet.

Nach einer über 3-1/2-stündigen Dauer wurde die Prüfung mit Übergabe der Urkunden abgeschlossen; der Ausklang eines erfolgreichen Tages und gleichzeitig die Verabschiedung in den Sommerferien erfolgte dann bei einem gemütlichen Beisammensein im Anschluss.

Wer Interesse in Sachen Kampfsport hat, kann sich nach den Sommerferien einen Einblick in den verschieden Vereinen zu folgenden Zeiten verschaffen:

Jandelsbrunn:   freitags ab 19:00 Uhr  sonntags ab 16:30
Grainet:   samstags ab 18:00 Uhr
Spiegelau:   dienstags ab 18:30 Uhr donnerstags ab 18:30 Uhr

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrge: Geben sie die das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.