Mission Titelverteidigung geglückt – D-Jugend erneut Landkreismeister!

D-Junioren Landkreismeister 2013!
D-Junioren Landkreismeister 2013!

Unsere D-Junioren, haben einen weiteren großen Erfolg eingefahren.

Ihnen glückte heute, ich denke mal in der SG- und TSV-Geschichte einmalig, die Titelverteidigung des Lankreispokals Freyung-Grafenau.

Ohne Kapitän Christian Bartosch und Mittelfeldmotor Lukas Schrepel angetreten, (waren abgestellt zum Trainingswochenende des Ostbayernstützpunktes in Oberhaching) spielten unsere Jungs eine überragende Endrunde und gewannen völlig verdient erneut den Titel. Das die gestandenen Spieler wie David Fuchs, Sandro Gashi oder Keeper Beni Prosser absolute Topleistungen abrufen werden, war eigentlich zu erwarten. Doch das unsere beiden Kleinsten und Jüngsten einen absoluten Sahnetag erwischten, mit dem konnte keiner rechnen. Johann Czernoch erzielte mit seinen acht Toren die meisten für die SG an diesem Tag. Und was Daniel Kopp an diesem Tag spielte, war schon fast von einem anderen Stern. Das Daniel noch in der E spielen darf, darf man ohne hin niemand mehr sagen, doch die Leistung was er heute abgerufen hat war überragend.

Hier die einzelnen Ergebnisse:

SG Spiegelau/Oberkreuzberg – DJK Böhmzwiesel 6:0

Die jungen Böhmzwieseler waren mit unseren Jungs völlig überfordert und kamen mit dem Ergebnis noch gut weg. TW Ben Prosser war nicht wirklich gefordert. Torschützten: Sandro Gashi (3), Johann Czernoch (2), Daniel Kopp

SG Spiegelau/Oberkreuzberg – SV Röhrnbach 4:2

Gegen einen der Hauptkonkurrenten um den Titel, ergab sich von Beginn an ein offener Schlagabtausch, wobei jedoch die SG doch das ganze Spiel die bessere Mannschaft war.                                                                              Torschützen: Johann Czernoch (2), Sandro Gashi, Daniel Kopp

SG Spiegelau/Oberkreuzberg – TSV Schönberg 3:3

Den einzigen Punktverlust im diesjährigen Lankreispokal, mussten unsere Jungs gegen unseren Nachbarn aus Schönberg hinnehmen. Unsere Jungs, waren nach den ersten zwei Spielen schon als Gruppensieger qualifiziert und die kleinen Schönberger kämpften wie die Löwen, um nicht ohne Punkt auszuscheiden. Da wir in diesem Spiel zu behebig agiert haben und den Schönberger so ziemlich jeder Ball anging, geht das Ergebnis in Ordnung. Torschützen: Sandro Gashi, David Fuchs, Johann Czernoch

Endstand Gruppe A:
1. SG Spiegelau/Oberkreuzberg               7 P
2. SV Röhrnbach                                         4 P
3. DJK Böhmzwiesel                                  4 P
4. TSV Schönberg                                       1 P

Endstand Gruppe B:
1. SG Altreichenau                                     9 P
2. JFG Lusen                                              6 P
3. SV Grainet                                              3 P
4. TSV Grafenau                                        0 P

 

Halbfinale

SG Spiegelau/Oberkreuzberg – JFG Lusen 3:1

Es war das vorgezogene Finale, was die Zuschauer zu sehen kriegten. Ein Spiel, das auf und ab ging und Chancen hüben wie drüben vorhanden waren. Lusen ging mit einen Fernschuss in Führung. Doch das war wohl das richtige Signal für die SG, denn danach spielten sie die erste Geige. Durch Tore von Sandro Gashi, Johann Czernoch und Daniel Kopp gewann die SG das Spiel mit 3:1. Dani Kopp, bereitete die beiden anderen Treffer herrlich vor.

SG Altreichenau – SV Röhrnbach 4:1

 

Finale

SG Spiegelau/Oberkreuzberg – SG Altreichenau 4:0

Im Finale bekamm es unsere SG mit der Überraschungsmannschaft von der SG Altreichenau zu tun. Die Jungs spielten bis dahin wirklich guten Fußball, doch gegen uns waren sie vollkommen chancenlos. Unsere Jungs veranstalteten von Beginn an ein Spiel auf ein Tor. Nach überragenden Solo von Dani Kopp, brachte Johann Czernoch unsere Farben mit 1:0 in Führung. Nach Vorarbeit von David Fuchs, war es diesmal Dani Kopp selbst, der zum 2:0 traf. Wiederum nach super Vorarbeit von Dani Kopp, traff wiederum Johann Czernoch zum 3:0. Den Schlusspunkt setzte wiederum nach Vorarbeit durch den besten Spieler des Turniers Dani Kopp dann Korbi Peter zum 4:0. Der „Oidhüttn“ Nachwuchs hatte lediglich zwei gute Chancen, wobei da jeweils unser Keeper Beni Prosser überragend hielt.

Fazit des Trainers:
Wenn man von der Vorrunde bis zur Endrunde lediglich einmal unentschieden spielt, glaube ich kann man schon von einem hochverdienten Cupgewinn sprechen. Doch da uns in der Endrunde unsere beiden Offensivgranaten Chris Bartosch und Luke Schrepel fehlten, konnte man dann doch nicht erwarten, dass der Titel dann doch so souverän eingefahren wird. Die Jungs spielten super Hallenfußball und es ist auch für mich als Trainer eine Freude zuzuschauen. Mittlerweile sind wir auch soweit, dass ich fast nichts mehr sagen muß, da sie sowieso das richtige machen. Ein Sonderlob muß ich heute aber doch verteilen. Was unsere beiden kleinen Offensiven anbelangt, ziehe ich da schon meinen Hut. Johann glaube ich hat heute mehr Tore erzielt, wie in den letzten fünf Jahren zusammen und ja wann ich zu Dani komme, komme ich ins schwärmen. Der Kleine darf noch E-Jugend spielen und ist heute bei den D-Junioren der Beste Spieler in der Halle. Technisch überragend und vorallem total uneigennützig, da kann ich nur supi sagen. Ich glaube, dass er fast an jedem Tor beteiligt war. Abschließend, kann ich meinen Jungs nur ganz herzlich gratulieren und ich bin ganz ganz Stolz auf meine Landkreispokalsieger. Ganz herzlichen Dank noch an die vielen Eltern die zur Unterstützung mitgefahren sind und auch unser SG-Leiter Werner Kaatz hat den Weg in die Halle gefunden. Ganz besonderen Dank gebührt allerdings an die C-Junioren-Spieler Tobi Schneider, Luke Bäumler, Mike Wrona und Kevin Farkas, sowie B-Junioren-Spieler Dominik Wrona, die unsere Jungs mit Trommeln, Ratschen etc. nach vorne gepeitscht haben. Die Unterstützung zwischen den beiden Teams ist auch meisterlich, wunderbar.

3 Kommentare

Einer Unterhaltung beitreten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrge: Geben sie die das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.