Jugendabteilung im Trainingslager in München!

Trainingslager der Jugend 2013
Trainingslager der Jugend 2013

Letztes Wochenende war es endlich soweit. Die Jugendabteilung des TSV Spiegelau fuhr mit seiner E-, D- und C-Juniorenmannschaft ins Trainingslager nach München.

Nachdem die ganze Ausrüstung im Bus verpackt war, starteten wir mit 36 Kids und vier Betreuer unsere Reise in Richtung Ingolstadt, da wir eine Stadionführung beim FC Ingolstadt gebucht hatten.

Nachdem natürlich die Busfahrt schon sehr heiter war, waren wir dann am Audi Sport Park angekommen und unsere Jungs schauten sich schon einmal um, ob nicht vielleicht doch ein paar von den Profis des FC I am Trainingsgelände waren.

img_20130404_134555 img_20130404_142332img_20130404_142741img_20130404_141053img_20130404_140820

Nachdem uns die zuständige Leiterin für die Stadionführung erst einmal herzlich begrüßte, ging die Führung los. Nachdem wir den Audi Sport Park betreten durften, folgte schon die erste große Überraschung für uns. Da sahen wir schon auf der großen Leinwand auf der stand: Willkommen dem TSV Spiegelau. Eine super Sache fanden wir. Weiter ging es in die geheiligten Hallen des FC Ingolstadt. Seis die Presseräume, VIP-Bereiche oder natürlich auch die Umkleidekabinen – nichts war vor uns sicher. Das Highlight für die Kids war allerdings doch das Trainingsgelände, denn hier trainierten gerade die Zweitligaprofis vom FC I unter der Leitung von Co-Trainer Michael Henke und Cheftrainer Thomas Oral. Das erste große Erlebnis war schon zu Ende und unsere Jungs stürmten noch den Fan-Shop der „Schanzer“ und deckten sich mit Trikots, Mützen etc. ein,  bevor wir unsere Reise nach Possenhofen in die Jugendherberge fortsetzten.

img_20130404_135556img_20130404_143746img_20130404_135556img_20130404_143017img_20130404_143035

In Possenhofen angekommen fanden wir eine super Jugendherberge vor und dann wurden erst einmal die Zimmer bezogen und die Herberge erkundet. Nachdem wir uns dann das Abendessen schmecken ließen, ging es weiter in ein Hallenbad in München wo wir den Streß der Anfahrt los werden wollten und den Tag gemütlich ausklingen ließen.

Nachdem wir die Jungs dann kurz nach Mitternacht ins Bett schickten, dachten die Betreuer Uwe Bartosch, Oswin Breidenbach und die beiden Jugendleiter Björn Strahberger und Frank Schreiner dass wir noch gemütlich eine Halbe trinken können und den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Doch da hatten wir die Rechnung ohne unsere Jungs gemacht, die beschließen die erste Nacht durchzumachen.

Nach sehr wenig Schlaf leutete der Wecker für alle um halb acht morgens. Nun wurden erst einmal die Zimmer einigermaßen aufgeräumt und dann ging es weiter zum Frühstück um sich für den fordernden Trainingstag zu stärken.

Nach dem Frühstück starteten wir unsere erste Trainingseinheit am Kunstrasenplatz des SC Pöcking-Possenhofen. Die Jungs waren mit sehr viel Eifer dabei und genossen es sichtlich mal ohne Schnee zu trainieren. Nach gut eineinhalb Stunden war auch schon die Erste Einheit vorbei und nach einer warmen Dusche starteten wir wieder Richtung Jugendherberge. Nach dem Mittagessen fuhren wir wiederum nach Pöcking und trainierten dort ein zweites Mal an diesem Tag.

img_20130405_203324img_20130405_203330img_20130405_20334212525_168545719968653_1647366442_n535915_168545563302002_960859464_n

Nach dem Abendessen starteten wir dann wieder nach München und kuckten uns die BMW World an. Für unsere total Autonarrischen Jungs war das natürlich das Größte und sie machten reichlich Fotos von ihren Traumautos. Die vier Betreuer sahen das ein wenig nüchterner, da sie zufrieden mit den Autos sind die sie sich leisten können. Auch die Motorräder von BMW waren ein großes Ziel, da man sich darauf setzten konnte und hier super Fotos raus kamen.

Gegen Mitternacht war dann wieder Zapfenstreich. Diesmal wollten die Jungs dann schon ein paar Stunden mehr schlafen.

Nach dem Aufstehen und Frühstück starteten wir dann nach Oberalting bei Seefeld und absolvierten dort auf dem Kunstrasen die Morgeneinheit.

Nach dem Mittagessen trennten sich dann die Wege der Mannschaften. Während die E- und C-Jugend wieder nach Oberalting aufbrach um dort jeweils ein Vorbereitungsspiel zu absolvieren, startete unsere D-Jugend nach Pöcking um dort am Frühjahrscup teilzunehmen.

img_20130406_151626

Unsere E-Junioren gewannen ihr Spiel gegen den MTV Dießen mit 6:1. Die Tore erzielten David Farkas (2), Julian Friedl (1) und Fabian Maier (3). Unsere C-Junioren hatten es mit einem sehr starken TV Stockdorf zu tun. Unsere Jungs unterlagen mit 1:4, hierbei erzielte Mike Wrona das SG-Tor.

Bei unseren D-Junioren lief es wie so häufig sehr gut. Sie gewannen den Frühjahrscup vor dem Ausnahmeteam aus dem Vororten Münchens vom SV Planegg. Unsere Jungs haben dort oben allen gezeigt, dass es auch Teams aus dem Bayerwald gibt, die super Fußball spielen können und bekamen sehr viel Lob von den Gegnern.

Nach den vielen Trainingseinheiten und den Spielen hatten unsere Jungs dann doch alle sehr schwere Beine und unsere medizinische Abteilung – d.h. Frank und Björn waren bemüht ihre Wehwechen zu behandeln und sie wieder fit zu kriegen.

Den letzten Abend machten wir dann noch einen Kinoabend an dem wir uns zwei lustige Filme ankuckten. Hier wurde herzlich gelacht und nachdem wir die Jungs ins Bett geschickt haben, war es sehr schnell still in den Zimmern.

img_20130407_110022img_20130407_112555

Der letzte Tag führte unsere Jungs nach der Abreise von der Jugendherberge nach München ins Trainingsgelände der Löwen. Hier sahen wir uns das U17 Bundesligaspiel zwischen den TSV 1860 München und dem FSV Mainz 05 an. Das Spiel endete unentschieden und vorallem für unseren eingefleischten Löwen-Fan und Jugendleiter Björn Strahberger war es ein toller Tag. Für seinen Kollegen Frank Schreiner der ja bekanntlich eingefleischter Bayernfan ist, war es eine Überwindung das Tal der Löwen zu betreten.

Nach dem Spiel stärkten sich unsere Jungs noch bei einigen Wurstsemmeln und wir traten dann die Heimreise in Richtung Spiegelau an.

Nach den Ankunft in Spiegelau lud uns, unser neuer Vereinswirt Khalil noch zum Pizzaessen ein. Hierzu sagen wir noch einmal herzlichen Dank, das war eine super Sache von dir.

Abschließend kann man sagen, dass das Trainingslager wieder für alle ein großes Erlebnis war und das wir alle nicht vergessen werden. Wir möchten uns auf diesen Wege noch von einigen Leuten bedanken. Von Spielerpapa Uwe Bartosch, der bisher in jedem Trainingslager dabei war und uns immer wieder aus der Patsche hilft. Bei unserem ehemaligen Jugendtrainer Oswin Breidenbach, der auch kaum ein Trainingslager versäumt hat und da er ja in München studiert, uns eine große Hilfe war. Ganz herzlichen Dank an unseren Busfahrer Werner, der ja die ganzen vier Tage mit uns verbracht hat. Ich habe noch nie jemanden gesehen, der so ruhig bleibt und so gut Bus fahren kann. Danke Werner. Den größten Dank bekommen die Kids aber selber. Wir waren mit 36 Kindern unterwegs und ihr wart echt sehr sehr brav. Ihr habt wieder einmal gezeigt das man mit euch weg fahren kann und ihr euch zu benehmen wisst. Großes Lob gibt es da von euren Trainern.

Weitere Bilder findet ihr in unserer Bildergalerie

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrge: Geben sie die das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.