B Jugend spielt unentschieden gegen die JFG Lusen

Unsere B Junioren empfingen anlässlich des Oswaldi Festes ihren Nachbarn von der JFG Lusen zum Testspiel.

Unsere Jungs legten super los und drückte die JFG in die eigene Hälfte zurück.

Nach Foul an Kevin Kesten zeigte SR Schinko völlig zurecht auf den Punkt.
Tobi Schneider verwandelte souverän zum 1:0.

Unsere Jungs erspielten sich in der Folge mehrere Möglichkeiten, die sie nicht nutzen konnten.

Nach super Doppelpass zwischen Michael Keilhofer und Tobias Schneider, steckte Stani Valkov herrlich für Michael durch. Dieser scheiterte am hervorragenden Lusener Torhüter. Doch Tobi Schneider haute den Ball zum 2:0 in die Maschen.

Danach hatten wir zwei drei Möglichkeiten auf das 3:0 die wir nicht nutzen konnten.

Nach dem wir keine einzige Möglichkeit zugelassen hatten, passierte ein grober Stellungsfehler in der Abwehr und Lusen erzielte den Anschluss.

Keine fünf Minuten später, folgte der nächste Bock in der Defensive und die JFG Lusen erzielte den sehr schmeichelhaften Ausgleich.

Nach der Pause standen wir eigentlich sehr sicher. Doch nach einen Foul fünfundzwanzig Meter vor dem Tor erzielte Lusen sogar die Führung durch einen absoluten Klasse Freistoß.

Dann verflachte die Partie und wir hatten Probleme im Spielaufbau.

Doch unsere Jungs gaben sich nicht auf und erzielten durch Stani Valkov den Ausgleich.

Keine fünf Minuten später stolperte Christian Schreiner im Strafraum und bekam den Ball an die Hand. Den fälligen Elfmeter nutzte unser Nachbar zur Führung.

Kurz vor Schluss belohnte sich der sehr starke Kevin Kesten mit seinem Tor zum 4:4 Endstand.

Fazit vom Trainer :
Verrücktes Spiel in St oswald.  Die ersten dreißig Minuten spielten wir super Offensivfußball und auch die Defensive stand problemlos. Doch nach den zwei Böcken in der Abwehr verloren wir etwas den Faden. Gegen die zwei Treffer in der zweiten Hälfte kannst du nicht viel machen. Doch die Jungs gaben sich nicht auf. Das Unentschieden war für unsere Gäste doch ein wenig Schmeichelhaft.

2 Kommentare

  1. Dabei muss ma sagen dass die komplette jfg mannschaft körperlich sehr stark unterlegen war. Und das unentschieden ist für beide mannschaften gerecht.

  2. Servus Lukas,

    da gebe ich dir natürlich recht.

    Körperlich war die JFG klar unterlegen und hat sich das Unentschieden erkämpft und auch verdient. 😉

Einer Unterhaltung beitreten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.