Positive Entwicklungen zum 100 Jährigen Bestehen des TSV Spiegelau

– Jahreshauptversammlung vom 13.04.2024 –

Am Samstag, den 13. April 2024, fand die turnusmäßige Jahreshauptversammlung des TSV Spiegelau im Vereinsheim Trossel statt. Der 1. Vorstand, Björn Strahberger, konnte neben den 32 anwesenden Mitgliedern auch den 1. Bürgermeister der Gemeinde Spiegelau, Herrn Karl Heinz Roth, begrüßen.


Karl-Heinz Roth; Björn Strahberger (1. Vorstand); Kathrin Friedl; Anton Seibold; Lukas Greß; Johannes Jungbauer; Johannes Altweck; Josef Wagner; Werner Schleich; Matthias Schleinkofer; Leopold Friedl (2. Vorstand); Marcel Kreis (Kassier); Nico Hoffmann; Maksim Desch (Schriftführer); Thorsten Hoffmann; Ingo Kaufmann; Katic Romy; Siegfried Klante


Die Jahreshauptversammlung eröffnete der 1. Vorsitzende, Björn Strahberger, der in seiner Rede einen Rückblick auf das vergangene Jahr beschrieb. Zu Beginn wurde in einer Gedenkminute den verstorbenen Mitgliedern gedacht. Der TSV ist nach wie vor stolz auf seine knapp 400 Mitglieder. Als herausfordernd stellt sich dar, dass immer mehr Mitglieder ihren Beitrag ohne formelle Kündigung unbezahlt lassen, was den Verein neben zusätzlichem Verwaltungsaufwand vor finanzielle Herausforderungen stellt. Große Vorfreude besteht zum diesjährigen Heimatfest vom 21.-24.06.2024 und dem 100-jährigen Bestehen des TSV Spiegelau, welches am 23.06. gebührend gefeiert wird. Trotz zahlreicher Herausforderungen ist der Sportverein nach schwierigen Jahren auf einem insgesamt positiven Weg. Vor allem die Steigerung der Aktiven in allen Sparten ist als positiv herauszustellen. Björn Strahberger dankte abschließend allen Ehrenamtlichen, Trainern und Helfern im TSV, ohne die ein Vereinsleben in der bestehenden Form nicht möglich wäre.

Die Sparte American Football kämpfte in der vergangenen Saison bis zum letzten Spieltag um die Meisterschaft, jedoch reichte es am Ende leider nicht, und das Team beendete die Saison auf dem dritten Platz. Für die aktuelle Saison ist der Aufstieg das erklärte Ziel, weshalb der Trainerstab erweitert wurde. Besonders erfreulich ist die herausragende Jugendarbeit der Young-Bats, die es ermöglicht, für die kommende Saison zwei Flag-Mannschaften aufzustellen.

Lukas Gress von der Sparte Fußball berichtete, dass sich trotz ausbleibender sportlicher Erfolge innerhalb der Mannschaft eine deutlich positive Tendenz zeige. Viele junge Spieler sind der Mannschaft beigetreten und haben den Teamgeist gestärkt. Der Fokus der Herrenmannschaft liegt auf der Kameradschaft. Diese Verbundenheit zeigt sich auch bei verschiedenen Veranstaltungen, wo die Fußballmannschaft stets zahlreich geschlossen vertreten ist.

In der Jugendabteilung des Fußballs ist die Aufrechterhaltung der Mannschaften nur durch die SG mit den Nachbar Vereinen möglich. Die E-Jugend wird in dieser Saison federführend vom TSV betreut. Jugendleiter Marcel Kreis berichtete über die aktuellen Entwicklungen und Zahlen. Ein besonderes Highlight für die Jugendmannschaft war ein gemeinsamer Ausflug nach Regensburg, um ein Fußballspiel des Jahn Regensburg zu erleben. Dieser Ausflug stellte für die jungen Spieler ein unvergessliches Erlebnis dar.

In der Sparte Taekwondo verzeichnete man eine steigende Tendenz der Trainingsbeteiligung, sowie der Anzahl der aktiven Sparten Mitglieder. Im vergangenen Jahr wurden erfolgreich zwei Gürtelprüfungen durchgeführt – Ende Juli gemeinsam mit dem Nachbarverein Jandelsbrunn und Ende Dezember in Spiegelau. Die Leistungen bei beiden Prüfungen waren insgesamt sehr zufriedenstellend. Besonderer Dank gilt der Spartenleiterin Gerlinde Melch, die durch ihre tatkräftige Arbeit die Sparte aus schwierigen Zeiten herausgeführt hat.

Die Sparte Tischtennis nimmt derzeit mit zwei Herrenmannschaften am Ligaspielbetrieb teil. In der vergangenen Saison erreichte die 1. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse A Bayerwald den 5. Platz von insgesamt 11 Mannschaften. Die 2. Herrenmannschaft, die als Aufsteiger in die Bezirksklasse B antrat, beendete die Saison auf dem 4. Platz von 9 Teams. Zusätzlich kann die Sparte stolz auf insgesamt 20 Schiedsrichter Einsätze zurückblicken, darunter drei in der 1. Bundesliga und acht in der 3. Bundesliga. Ein Ausblick in die Zukunft von Spartenleiter Josef Wagner offenbarte spannende Pläne. Für den 20. Dezember ist die Durchführung eines internationalen Tischtennis-Turniers in der Mehrzweckhalle in Spiegelau geplant. Teilnehmen werden voraussichtlich etwa 100 Spieler aus Tschechien, Österreich und Deutschland.

Die Sparte Turnen hat derzeit 24 aktive Mitglieder, was eine deutliche Steigerung bedeutet. Die jungen Turner werden von Jana Klante und ihrem Team betreut. Spartenleiterin Kathrin Friedl berichtete, dass eine Vorführung für die Eltern in der vergangenen Saison ein großer Erfolg war und während des Faschings eine kleine Party in der Turnstunde veranstaltet wurde. Zusätzlich wird derzeit für einen Auftritt beim Heimatfest trainiert. Die Sparte Turnen bedankt sich an dieser Stelle herzlich bei der Hautarztpraxis Tanja Friedl für die Spende einer Airtrack-Matte.

Im Anschluss daran berichtete Kassier Marcel Kreis über die Vereinsfinanzen. Da sich die finanzielle Situation im Vergleich zum Vorjahr kaum verbessert hat, bleibt weiterhin ein sorgsamer Umgang mit den vorhandenen Mitteln unabdingbar. Der Verein ist weiterhin auf Zuschüsse und die Durchführung eigener Veranstaltungen angewiesen. Dennoch waren Investitionen möglich, wie beispielsweise der Umbau der Fenster im Gastronomiebereich oder verschiedene Arbeiten am Sportplatz Trossel. Insgesamt befindet sich der TSV weiterhin auf einem soliden finanziellen Kurs.

Der Kassenprüfer Johannes Altweck bescheinigte der Vorstandschaft eine einwandfreie Kassenführung und schlug die Entlastung vor, welche die Versammlung einstimmig annahm.


Anschließend stellte Bürgermeister Karl-Heinz Roth die besondere Bedeutung eines Vereins heraus und dankte allen Ehrenamtlichen. Besonders die Mitteilung, weiterhin auf Hallengebühren zu verzichten und dass sich die Gemeinde am Heimatfest beteiligen werde, erfreute die Anwesenden. Anschließend übernahm er die Rolle des Wahlleiters, unterstützt von Anton Seibold und Erich Bachmann als Wahlhelfer. Die Versammlung schenkte den vorgeschlagenen Personen ihr Vertrauen für die kommenden zwei Jahre. Hr. Roth gratulierte dem alten und neuen Vorstand Björn Strahberger und wünschte ihm zusammen mit seinem jungen Team für die kommenden Aufgaben das nötige Geschick.

Da keine Anträge oder Wünsche eingingen, bedankte sich Björn Strahberger abschließend für das erneute Vertrauen als 1. Vorstand und den Mitgliedern für ihre Teilnahme an der Jahreshauptversammlung.


Die Ergebnisse der Wahl lauten wie folgt: Björn Strahberger wurde erneut zum 1. Vorstand gewählt, Leopold Friedl zum 2. Vorstand, Marcel Kreis zum Kassier, Maksim Desch zum Schriftführer und Marcel Kreis zum neuen Jugendleiter. Im Ehrenrat nehmen Anton Seibold, Siegfried Klante und Werner Schleich Platz, während Thorsten Hoffmann zum Ehrenamtsbeauftragten ernannt wurde. Als Beisitzer wurden Nico Hoffmann, Ingo Kaufmann, Matthias Schleinkofer, Johannes Jungbauer und Florian Klante gewählt. Karl-Heinz Roth und Johannes Altweck wurden als Kassenprüfer bestimmt.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.