Jugendtrainingslager der D- und C-Jugend in Mühldorf am Inn

Update: Fotos hinzugefügt …. In der zweiten Osterferienwoche fuhren unsere SG D- und C-Junioren ins Trainingslager nach Mühldorf am Inn. Die beiden Trainer Frank Schreiner (D) und Björn Strahberger (C) freuten sich darüber, das über dreißig Kinder mit dabei waren.

Der Wecker klingelte ziemlich früh, weil sich bereits um 09:00 Uhr morgens der Bus in Richtung Mühldorf bewegte. Kurz vor den Mittagessen bezogen die Jungs erst einmal ihre Zimmer und freuten sich auf das anstehende Mittagessen. Nachmittags stand dann das erste Training statt, auf den sehr guten Fußballplätzen des FC Mühldorf.

Beim ersten Abendprogramm machten wir einen Heimkinoabend und wir lachten beim Film „Fuck you Göthe“ reichlich und herzhaft. Das mit dem Zapfenstreich war für die Jungs wie jedes Jahr etwas schwiering, so hatten die beiden Trainer alle Hände voll zu tun und waren sich einig, das wir wahrscheinlich nicht viel Schlaf bekommen werden.

Am nächsten Morgen stand nach dem Frühstück wiederum Training an, dies hielt unsere Jungs allerdings nicht davon ab ständig im Freesoccerkäfig zu spielen und sich gehörig auszupowern. Auch das Trainerteam hatte Verstärkung bekommen. Mit Stefan Meininger reiste der zweite C-Jugend Trainer nach und verbrachte einen Tag mit uns. Nachmittags standen dann die Freundschaftsspiele der D- und C-Jugend gegen den FC Mühldorf an, die sich bis zum Abendessen hinzogen. Danach folgte die zweite Abendbespaßung in Form eines Lagerfeuers. Björn und Frank hatten für ihre Schützlinge reichlich Grillwürstel und Marschmellos besorgt, die sich diese schmecken ließen.

Am nächsten Tag standen wiederum zwei Trainingseinheiten auf dem Programm, wobei jede Altersgruppe ein großes Turnier im Streetsoccerkäfig ausspielte. Zum letzten Abend, wollten sich Björn und Frank nochmal was besonderes für ihre Burschen ausgedacht.

Nachdem wir nach großen Navigationsproblemen durch die halbe Stadt geirrt sind, kamen wir nach gut einer Stunde beim Kegelverein an. Hier konnten wir auf drei Bahnen noch gemütlich kegeln und wir hatten nochmal großen Spaß

Am nächsten morgen ging es nach dem Frühstück zurück in Richtung Heimat. Alle waren sich wieder einig, das das Trainingslager wieder einmal einmalig war und wir es sicherlich wiederholen werden.

Wir möchten uns in diesem Wege bei allen Eltern für euer Vertrauen bedanken, den es ist ja nicht selbstverständlich, das ihr uns die Kinder vier Tage anvertraut. Ein ganz ganz großes Lob geht an das Team unserer Jugendherberge. Hier wird einem einfach jeder Wunsch von den Augen abgelesen und die haben sich halt auch total auf Sport und vorallem Fußball spezialisiert und war einfach überragend und ideal.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.