Jahreshauptversammlung 2022

Die neue Vorstandschaft des TSV Spiegelau
Die neue Vorstandschaft des TSV

Gemeinschaftlich gestärkt aus schwierigen ZeitenViele junge Mitglieder engagieren sich neu

Am 07. Oktober 2022 fand die erste Jahreshauptversammlung des TSV Spiegelau nach der Corona Pandemie im Kaffeehousekultur/Vereinsheim Trossel statt. In dieser Versammlung waren 40 von 377 Mitgliedern (Stand 01.10.2022) anwesend, darunter unter anderem der Vertreter der Gemeinde Spiegelau Günther Nama. Bei der JHV wurden die letzten schwierigen Jahren aus der Sicht der einzelnen Sparten des TSVs zusammengefasst und obwohl die Pandemie auch den Verein stark getroffen hat, haben sich alle Sparten stark bemüht, das Beste aus den Situationen zu machen. Dementsprechend kann der TSV Spiegelau trotz aller Umstände ein recht positives Fazit aus der Krise ziehen. Im Anschluss an die Berichte wurde eine neue, im Vergleich recht junge, Vorstandschaft gewählt.

Die Jahreshauptversammlung begann mit einer Begrüßung des 1. Vorstand Björn Strahberger, der auch im Anschluss seinen Bericht der letzten Jahre machte. Der Beginn wurde dazu benutzt, um eine Gedenkminute an die, seit der letzten JHV, verstorbenen Mitglieder zu würdigen. Dem folgend wurde die Schwere der Corona Pandemie erläutert, welche den Verein auf bisher unbekannte Hürden stoßen ließ (zahlreiche Beschränkungen und Konzepte bis hin zum plötzlichen Einstellen des Sportbetriebes). 2021 bekam der TSV über das Regionalbudget einen Förderzuschuss in Höhe von 10000€, welcher genutzt wurde, um das Vereinsheim zu renovieren. Das Heimatfest, welches vom 20.-22.05.2022 stattfand, war nach intensiven Planungs- und Arbeitswochen ein großer Erfolg.

Im Anschluss kamen die Berichte der Spartenleiter.

Derzeit nimmt die Sparte Tischtennis mit 2 Herrenmannschaften am Ligaspielbetrieb teil. In der vorangegangenen Saison belegte die 1. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse A. Bayerwald Rang 4 von 10. Auch im Tischtennis sind die Folgen der letzten Jahre spürbar. Derzeit versucht die TT-Sparte trotz der Corona Pandemie und demzufolge den Verlust vieler Sportler, die einst stärkste TT-Sparte im Landkreis wieder zu alter Stärke zu bringen.
Die Sparte American Football konnte aufgrund der Pandemie nicht am Spielbetrieb der Jahre 2020 und 2021 teilnehmen, dennoch engagierten sich die Footballer außerhalb des reinen Sportes reichlich und konnten so im Oktober 2020 eine Summe von 17100€ in der Spendenaktion “Bats gegen Krebs” einnehmen.

Fußballspartenleiter Lukas Gress berichtete von schwierigen letzten Jahren seiner Sparte. Die einst so erfolgreichen Fußballer haben mit personellen Engpässen zu kämpfen und somit ist ein sportlicher Erfolg nur schwierig zu erzielen. Positiv berichtete er vom gesellschaftlichen Zusammenhalt der Mannschaft und der Mithilfe am Vereinsleben.

Gerlinde Melch als neue Spartenleitung Taekwondo berichtete vom eingestellten und eingeschränkten Trainingsbetrieb in den Jahren 2020 und 2021. Im Juli 2022 konnte nach der Öffnung der Halle wieder eine Gürtelprüfung mit 7 Teilnehmern durchgeführt werden. Derzeit treffen sich ca. 10 Sportler zum regelmäßigen Training.

Kathrin Friedl berichtete als Spartenleitung Turnen von schwierigen Zeiten der Sparte. Die Trainingsgruppe vor der Pandemie existiert nicht mehr. Derzeit baut die Trainerin Jana Klante eine neue Turngruppe aus. Diese besteht bereits aus 13 Personen.

Sybille Wegger der Sparte LadyFit berichtete von regelmäßigen Einheiten ihrer 12 Frauen starken Gruppe. Diese trifft sich einmal pro Woche für Trainings.
Im Anschluss daran berichtete  Kassier Klante Florian, wie es dem Sportverein finanziell in den letzten Jahren ergangen ist. Trotz großer Investitionen, unter anderem wegen einer neuen Heizung im Sportheim Trossel und der Coronapandemie, bewegt sich der TSV auf einem guten finanziellen Weg und konnte die letzten Jahre erfolgreich meistern.
Die Vorstandschaft wurde auf Antrag des Kassenprüfers Karl-Heinz Roth einstimmig entlastet.
Im Anschluss übernahm Anton Seibold die Rolle des Wahlleiters und führte souverän durch die Wahl der einzelnen Personen.
Die Ergebnisse der Wahl sehen wie folgt aus: Björn Strahberger wurde zum alten/neuen 1. Vorstand schriftlich gewählt. Leopold Friedl wurde zum 2. Vorstand gewählt. Marcel Kreis wurde zum Kassier gewählt. Maksim Desch wurde zum Schriftführer gewählt. Schreiner Frank wurde zum alten/neuen Jugendleiter gewählt. Im Ehrenrat sitzen Seibold Anton, Klante Siegfried, Schleich Werner. Als Beisitzer wurden Schleinkofer Matthias, Klante Florian, Kaufmann Ingo und Hoffmann Nico gewählt. Als Kassenprüfer wurden Karlheinz Roth und Altweck Johannes gewählt. Zum Ehrenamtsbeauftragten wurde Thorsten Hoffmann gewählt.
Anträge und Wünsche waren nicht eingegangen, sodass sich Björn Strahberger abschließend für das weitere Vertrauen als 1. Vorstand bedankte. Ebenso dankte er den Mitgliedern für ihr Kommen und die Wahl der neuen, im Vergleich recht jungen Vorstandschaft.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert